Made in Germany
Versand gratis (DE)
Kostenlose Anbringhilfe inkl.

Service-Center

Sie haben Fragen? Wir die Antworten!
+49 (0) 68 58 / 2 02 43 81
Mo. - Fr. 09:00 - 16:00 Uhr

Wandtattoo auf Raufaser anbringen - Anleitung

Hier erklären wir wie Wandtattoos auf Raufaser-Tapete angebracht werden

Die beliebte Raufaser-Tapete zählt zu einer der besonders häufig verwendeten Wandverkleidungen. Raufaser ist nicht nur besonders günstig zu erwerben, sondern kann zudem beliebig häufig mit Wandfarbe überstrichen werden, ohne porös zu werden, oder dass unschöne Risse entstehen. Dieser Wandbelag zeichnet sich in erster Linie durch seine prägnante Struktur und Körnung aus, die in unterschiedlichen Varianten erhältlich ist. Soll nun ein Wandtattoo auf Raufaser verklebt  werden, spielt natürlich die gewählte Struktur der Tapete eine besonders große Rolle. Wenn Sie sich also für eine Raufaser entschieden haben, die über eine grobe Körnung verfügt, muss die Haftung des Motivs eventuell optimiert werden. Wie immer eignet sich zu diesem Zweck die Erwärmung mit einem Föhn. Auch die verwendete Wandfarbe und die grundsätzliche Beschaffenheit der Raufaser, sollten vor der Montage überprüft werden. Übrigens wir diese Tapetensorte oft auch als Strukturtapete bezeichnet.

Ist die Raufaser verschmutzt oder staubig?

Leichte oder grobe Verschmutzungen müssen vor der Verklebung des Motivs entfernt werden. Besonders im Badezimmer oder Küchenbereich kann die Raufaser-Tapete schnell in Mitleidenschaft geraten. Mit einem milden Reiniger und etwas Wasser können verschiedene Verschmutzungsgerade allerdings leicht entfernt werden. Bei einfachen Staubablagerung reicht sogar ein Staubtuch vollkommen aus.

Ist die Raufaser feucht?

Eine feuchte Oberfläche bietet keinen idealen Untergrund für ein Wandtattoo. Daher sollte die Raufaser-Tapete vollständig getrocknet sein. Wenn Maler- oder Tapezierarbeiten erst kürzlich durchgeführt wurden, lassen Sie sich mindestens zwei Wochen Zeit mit der Montage des Wandtattoos auf der Raufaser-Wandfläche. Auch nach einer Reinigung der Tapeten mit Wasser sollte die Raufasertapete zunächst vollständig abtrocknen.

Mit welcher Wandfarbe wurde die Raufaser überstrichen?

Inhaltsstoffe von Wandfarben, die aus Latex, Acryl oder Silikon bestehen, erschweren die Verklebung eines Wandtattoos. Vor der Anbringung sollten Sie demnach überprüfen, welches Farbmittel Sie für das überstreichen der Raufaser erwendet haben. Wenn Sie dies nicht mehr wissen, oder die Malerarbeiten vom Vermieter oder Profi durchgeführt wurden, können Sie einen kostenlosen Testaufkleber anfordern. Mit diesem finden Sie vor der eigentlichen Montage Ihres gewünschten Wandtattoos heraus, ob sich ein Wandtattoo auf Ihrer Raufaser verkleben lässt oder nicht.

Stehen Ihnen alle benötigten Hilfsmittel zur Verfügung?

Um das Wandtattoo auf der Raufasertapete montieren zu können, müssen einige Materialien vorhanden sein, die Ihnen den Montagevorgang erleichtern werden. Stellen Sie daher vor Arbeitsbeginn unbedingt sicher, ob Ihnen folgende Hilfsmittel zur Verfügung stehen oder ob diese noch besorgt werden müssen.

Sie benötigen:

  • Wasserwaage
  • Rakel
  • Bleistift
  • Fuselfreies Tuch
  • Leiter
  • Schere
  • Föhn
  • Wärmflasche

Legen Sie die Position des Wandtattoos auf der Raufaserwand fest

Wo genau möchten Sie das Wandtattoo auf der Raufaserfläche verkleben? Bestimmen Sie die genaue Position und halten Sie das Wandtattoo zunächst probeweise an die Wand. Den Bereich direkt unter der Decke erreichen Sie dabei sicher mit einer gewöhnlichen Leiter. Wenn Sie die gewünschte Stelle gefunden haben, kontrollieren Sie diese mit einer Wasserwaage hinsichtlich der Geradheit und setzen Sie Markierungspunkte mit dem Bleistift. Die Folie des Wandtattoos spielt bei dieser Messung übrigens keine Rolle. Orientieren Sie sich an der Position des Motivs, da die Folie häufig ungerade ausgeschnitten wurde und nicht als Anhaltspunkt dienen kann. 

Wandtattoo_Tipp_von_Klebeheld

Bringen Sie an die Markierungsstellen einfach ein Stück Mallerband an worauf die Bleistiftmarkierung gesetzt wird. So ersparen Sie sich das Entfernen der Striche bzw. Punkte mit einem Radiergummi. Dadurch ist auch gewährleistet, dass es keine unschönen Verschmutzungen an diesen Stellen gibt.

Wandtattoo auf Raufaser: Entfernen Sie die Trägerfolie vom Wandtattoo

Gehen Sie bei dem nun folgenden Arbeitsschritt entsprechend gründlich vor, um die Entfernung der Trägerfolie so einfach wie möglich zu gestalten. Bei der Lieferung des Wandtattoos liegt diesem eine sogenannte Rakel bei. Ein kleiner Schaber, mit dem die Folienschichten des Motivs bearbeitet werden. Sie legen das Wandtattoo zunächst mit der weißen Folie nach oben auf eine geeignete Arbeitsfläche. Dann ziehen Sie die einzelnen Elemente des Motivs einfach mit der Rakel nach. Anschließend drehen Sie das Wandtattoo um und nutzen die Rakel ebenso auf der durchsichtigen Folienseite. Abermals wird das Wandtattoo gewendet und Sie können mit der Entfernung der weißen Trägerfolie beginnen. Ziehen Sie diese einfach vorsichtig ab. Nach der Bearbeitung mit der Rakel sollte sich die Folie ganz einfach lösen lassen. So wird die Klebefläche freigelegt die nun direkt vor Ihnen liegt.

Verkleben Sie das Wandtattoo auf der Raufaser

Nach der Entfernung der Trägerfolie wurde die Klebefläche des Motivs offengelegt, mit der das Wandtattoo nun auf der Raufaser verklebt wird. Natürlich orientieren Sie sich bei der Verklebung an den gesetzten Markierungspunkten und drücken das Wandtattoo fest gegen den Untergrund. Streichen Sie von oben nach unten über die Transferfolie, um die Bildung von Blasen oder Fältchen unterhalb des Motivs zu verhindern. Wahlweise können Sie dafür auch ein Tuch zur Hand nehmen und behutsam über die Folie reiben.

Lösen Sie die Transferfolie von der Wand

Um die Haftung auf der Raufaser zu optimieren, müssen mit dem Abstreifer wieder alle Bestandteile des Motivs bearbeitet werden. Fahren Sie mit dem Schaber über sämtliche Details des Wandtattoo Motivs, damit Ihnen die anschließende Ablösung der Transferfolie problemlos gelingt. Diese sollte behutsam in einem flachen Winkel von der Wand abgezogen werden. Bei diesem Vorgang bietet sich die Hilfe einer weiteren Person an, um Komplikationen mit der bereits abgelösten Folie zu vermeiden. Diese muss mit einer Schere entfernt werden, um ein erneutes Überlappen der Folie mit dem Motiv zu verhindern.

Erhöhen Sie die Haftung auf der Raufaser-Tapete

Wenn die Raufaser-Tapete über eine besonders grobe Körnung verfügt, können Sie das Wandtattoo effektiv fixieren, indem Sie auf Wärmeeinwirkung zurückgreifen. Diese kann durch einen Föhn oder auch mithilfe einer Wärmflasche erzielt werden. Sie können das Wandtattoo also entweder mit einem Föhn leicht erhitzen oder eine Wärmflasche an das Motiv andrücken. Das Motiv und der Kleber weichen bei diesem Vorgang auf und können anschließend mit dem Finger oder einem Tuch fest auf der strukturierten Raufaser angedrückt werden. Die Wärmeeinwirkung sollte allerdings so niedrig wie möglich sein, um Kleber und Wandtattoo nicht zu schaden. Gebrauchen Sie den Föhn daher nur auf einer geringen Leistungsstufe und erhitzen Sie die Wärmflasche nicht allzu stark.

Hilfreiche Wandtattoo Anleitungen bei Klebeheld.de

Wandtattoo anbringen

Wandtattoo Anleitung zur Montage auf Tapete

Wandtatto auf Tapete

Anleitung Wandtattoo auf Glas

Wandtattoo auf Glas

Zuletzt angesehen

Ihre Klebeheld.de Vorteile

Zahlung und Versand

Amazon Payment Wandtattoo mit Billpay Rechnungskauf bezahlen Mastercard PayPal SEPA-Lastschrift Sofortüberweisung Visa-Kreditkarte Vorkasse Versand mit DHL

Social Media

/* Im Theme eingebunden */